Strandausflug

4. Januar:

Wir starten ans Meer und mussten leider wieder durch ein Dünenfeld, das höchste Anforderungen an uns stellte. Ania und Regina sandeten den Subaru ein und alle mussten suchen, wo sie geblieben sind. Terrano Eastside platzte der Kühler und der Pajero Scholz sprang nicht mehr an. Siggi schleppte den Terrano Eastside in die Stadt und Pajero Scholz folgte.

Nach ein paar Metern ging der Pajero aus und es war kein Strom mehr da, sodass man auch über Funk keine Hilfe holen konnte.

Siggi Patrol, Terrano und Subaru verschwanden Richtung Stadt. Der Rest der Gruppe fuhr in die andere Richtung in die Dünen und vergnügte sich dort (siehe Hai-Foto). Keiner merkte, dass Pajero Scholz mit Beifahrerin Rita hilflos alleine am Strand zurückblieb. Die Flut stieg, sodass die Gefahr bestand, dass das Auto ins Meer rutschte. Rita begann das Gepäck in Sicherheit zu bringen. Scholz joggte 6 km in das nächste Fischerdorf, um Hilfe zu holen. Die Flut stieg und Scholz lief, um sein Auto zu retten. Die Fischer verlangten ein Vermögen für die Hilfe. Die Zeit lief und die Flut kam näher. Das Wasser war schon 2m am Auto. Nach langen Gefeilsche gelang es Scholz, die Fischer zu überreden, ihm zu helfen. Der Pajero wurde in letzter Minute gerettet.

In der selben Zeit schleppte Sigi den Terrano durch die Dünen. Plötzlich spritzte Öl aus dem Verteilergetriebe. Er schaffte es gerade noch auf die Strasse und holte Hilfe aus der Stadt. Dem Subaru fehlte der Auspuff. Terrano, Subaru und Pajero kamen in die Werkstatt. Alle wieder zurück in die Auberge Awkar. Unser Freund Chaikh half allen. Falls jemand Hilfe braucht, ist er unter Telefon 00222 6189569 erreichbar.

Es wird Abend. Alle Autos wurden repariert. Die gesamte Truppe ist sehr gut drauf und die Gruppe vom Strand ist auch wieder eingetroffen. Heute Abend gehen wir auf den Markt von Nouakchott und morgen geht’s weiter Richtung Mali neuen Abenteuern entgegen.

Ein paar Bilder als Anhang:
Albumseite (öffnet sich in neuem Fenster)
Strecke:


Nouakchott, Umgebung (2010-01) auf einer größeren Karte anzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.