Verweigerung der Einreise nach Niger; Heimreise

Der Rest der Rallye ist weiter in den Niger gefahren. An der Grenze wurde ein Visum verweigert und alle sehr unfreund­lich rausge­worfen.

Die Fahrt ging zurück durch Burkina Faso wieder nach Mali. Von Bamako flogen dann alle über Tunesien nach München. Am 22.1. sind dann endlich alle Rallye-Teilnehmer gesund und munter in München.

Ende Februar wird es hier einen aus­führ­lichen Bericht mit Fotos geben.


Kommentare

Verweigerung der Einreise nach Niger; Heimreise — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar