Von Marrakesch in die Westsahara

Gestern nachmittag konnten noch alle Pannen repariert werden und bei Einbruch der Dunkelheit waren wir wieder auf der A8 nach Agadir. Auf der N1 fuhren wir noch weiter bis Tiznit, wo wir ziemlich müde waren, aber einen Teil des verlorenen Tages eingeholt hatten.
Frauenauto muckt

Heute früh ging es weiter über den Antiatlas und entlang der Atlantikküste bis zwischen Tarfaya und Laayoune (El Ajun), wo wir auf dem Camp Le Bédouin übernachteten.

Heiliger Abend

Weihnachtsmänner aus Nürnberg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.